Einmal auf reisen wollte ich überall hin nur nicht wieder zurück nach Deutschland. Warum eigentlich? Deutschland ist doch auch ein sehr schönes Land, außerdem bin ich hier aufgewachsen, man könnte es meine Heimat nennen. Zudem ist es wirtschaftlich ein starkes Land und bietet tolle Zukunftschancen.

Aber eine Sache fehlt, naja vielleicht ein paar. Jedenfalls dass für mich allerwichtigste, Freiheit. Ja richtig. „freiheit“ wird in Deutschland klein geschrieben. Denn die gibt es nur sehr begrenzt. Und besonders im Schwabenland.

Und obwohl mir die ganze Welt offen stand und ich überall hin gehen hätte können bin ich nach Deutschland zurück und auch noch nach Stuttgart.

Mein Plan:

Eine Ausbildung in Deutschland absolvieren und dann mit deutschem Abschluss in die weite Welt.

Und jetzt?

Bin ich Mama in einer zwei Zimmer Wohnung mitten in der Stadt, starre jeden Tag den Häuserblock auf der anderen Straßenseite an und male mir aus wohin ich gerne reisen würde.

Ein Jahr lief nach Plan und dann…

Ich lernte meine Liebe kennen und dann das Leben mit den Schwaben und Kurden. Ich möchte hier über das Leben in Stuttgart schreiben. Das Leben mit Tieren in der Stadt und jetzt auch mit Kind.

Und wie es ist, wenn man anders ist. Wenn man keinen deutschen Nachnamen trägt. Wenn man nicht im System bleibt.

Und dass alles mit einer “ich lass mir nichts bieten” Mentalität die es vorschreibt dagegen zu halten.